Tagesklinik Dieburg

 

 

Für das Zentrum für Seelische Gesundheit wurde zunächst am Standort Dieburg eine allgemein-psychiatrische Tagesklinik eingerichtet. Die Behandlung findet von Montag bis Donnerstag zwischen 8.00 und 16.00 Uhr, freitags bis 15.00 Uhr statt.

 

Für wen ist die Tagesklinik geeignet?

In die Tagesklinik werden in der Regel Patienten aufgenommen, die nicht in vollem Umfang einer stationären Behandlung bedürfen, für die eine ambulante Behandlung jedoch nicht ausreichend ist. Sie liegt somit an der Schnittstelle zwischen der vollstationären und ambulanten Behandlung. In der Tagesklinik sind Patienten den normalen Anforderungen des Alltagslebens in stärkerem Maße ausgesetzt als während der vollstationären Behandlung. Belastungen werden oftmals erst hier spürbar und können therapeutisch bearbeitet werden. Dies stellt einen Meilenstein auf dem Weg zu einer Wiedereingliederung in das soziale Beziehungsgefüge und die berufliche Zukunft dar.

 

Wie erfolgt die Aufnahme?

Die Aufnahme in die psychiatrische Tagesklinik erfolgt nach telefonischer Anmeldung oder einem ambulanten Vorgespräch. Für das Vorgespräch wird ggf. eine Überweisung, für die Aufnahme in die Tagesklinik immer eine Einweisung durch den Hausarzt oder einen Facharzt für Psychiatrie/Neurologie benötigt.

Eine tagesklinische Behandlung ist auch im Anschluss an eine stationäre psychiatrische Behandlung möglich. Auch in diesem Fall ist eine Einweisung erforderlich.

 

Was sind Behandlungsschwerpunkte?

In der psychiatrischen Tagesklinik werden Patienten mit depressiven Störungen, schizophrenen Psychosen sowie Angst- und Persönlichkeitsstörungen behandelt. Dies geschieht auch in enger Vernetzung mit der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA). In Einzelfällen sind auch Patienten mit einer Suchterkrankung (Alkoholabhängigkeit) in einer allgemeinen psychiatrischen Tagesklinik sinnvoll zu behandeln.

 

 


 

Was sind die Bausteine der Behandlung?

Die Behandlung aller psychiatrischen Krankheitsbilder basiert prinzipiell auf einem integrativen, biopsychosozialen Krankheitsverständnis und integriert unterschiedliche Diagnostik und Therapiemethoden. Dabei wird im Rahmen des Gesamtbehandlungskonzepts für jeden einzelnen Patienten ein individueller Therapieplan unter Einbeziehung verschiedener Berufsgruppen erstellt.

 

Wesentliche Bausteine (Module) der tagesklinischen Behandlung sind

 

  • ärztliche Visiten
  • Einzelgespräche
  • Psychotherapie in der Gruppe/ Psychoedukation
  • Spezifische Psychopharmakotherapie
  • Tagesstrukturierung
  • Kunst- und Ergotherapeutische Maßnahmen
  • Tanz- und Bewegungstherapie
  • Musiktherapie
  • Alltagstraining
  • Achtsamkeit und Genusstraining
  • Akupunktur
  • Einbeziehen des persönlichen Umfeldes
  • Aromatherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Soziales Kompetenztraining
  • Sozialberatung
  • Unterstützung bei Wiedereingliederung in das Arbeitsleben
  • Stärkung der zwischenmenschlichen Kommunikation
  • Verbesserung der Erkrankung durch das Miteinander in der therapeutischen Gemeinschaft

 

 

Kontakt

Tagesklinik Dieburg

 

Steinstraße 5

64807 Dieburg

 

Telefon 0 60 71 / 618 - 4510

Telefax 0 60 71 / 618 - 4540

 

 

Daniela Lutz

Pflegerische Stationsleitung

d.lutz@kreiskliniken-dadi.de

 

Dr. Johanna Zagler

Oberärztliche Leitung

j.zagler@kreiskliniken-dadi.de